*
Menu
slideshow_top
grillen-2017-6.jpg grillen-2017-5.jpg grillen-2017-4.jpg grillen-2017-3.jpg grillen-2017-2.jpg grillen-2017-1.jpg bild9.jpg bild8.jpg bild5.jpg bild4.jpg bild3.jpg bild2.jpg bild1.jpg bild10.jpg
37. Crailsheimer Weihnachtsschwimmen
07.12.2010 21:12 (3018 x gelesen)

SSG beschert sich sich mit einem Medaillensegen
AALEN (ssg) - Mit einem wahren Medaillensegen sind die jüngsten Schwimmer der SSG Aalen beim 37. Crailsheimer Weihnachtsschwimmen beschert worden. 27 Medaillen wanderten in die Aalener Sporttaschen. Krönung war der erste Platz der Mädchenstaffel über 4 x 50 Meter Lagen.
 
 
 


Zum 37. Mal hatte der TSV Crailsheim zum Weihnachtsschwimmen geladen, und 16 Vereine - von Würzburg bis Heilbronn, von Neckarsulm bis Bad Friedrichshall waren mit fast 200 Schwimmern gekommen. Die SSG Aalen stellte mit 27 Sportlern eine der größten Mannschaften. Für die jüngeren Schwimmer war es der erste Wettkampf außerhalb Aalens.

 

Für die Überraschung sorgte die 4 x 50-Meter-Lagtenstaffel der Mädchen in der Besetzung Franziska Bäuerle, Sophia Hake, Muriel König und Katharina Bopp. Alle vier sind Jahrgang 2000 und hielten in der Zeit von 2:59,23 Minuten in der offenen Wertung einige zum Teil deutlich ältere Staffeln nieder. Nicht ganz so gut lief es für die selten geschwommene 10 x 50-Meter-Freistilstaffel. Obwohl sogar Trainer Alexander Jung mit ins Rennen ging, war der Alters- und Zeitabstand nach oben zu groß.
 
 
Die schnelle Mädchenstaffel der SSG Aalen mit (von links) Muriel König, Sophia Hake, Katharina Bopp und Franziska Bäuerle.
 
 
 
In den Einzelrennen taten sich gleich mehrere SSG-Schwimmer hervor. Zum Beispiel Marvin Broer (Jahrgang 1998), der die 100-Meter-Strecken in Freistil, Rücken und Schmetterling gewann. Ebenfalls drei Goldmedaillen sicherte sich Julian Weber (2002) auf den 50-Meter-Strecken in den Lagen Brust, Freistil und Rücken. Der ein Jahr ältere Maximilian Epple tat es ihm gleich. Auch er siegte über Brust, Freistil und Rücken.
 
Auf zwei Goldmedaillen brachte es Sophia Hake (2000), die über 50 Meter Freistil und Brust gewann und im Rückenschwimmen Silber holte. Tabea Eigenthaler (1997) holte sich mit einem Sieg über 100 Meter Freistil, Platz zwei über 100 Meter Rücken und Platz drei über 100 Meter Schmetterling einen kompletten Medaillensatz. Alisha Riecker (1996) über 100 Meter Brust und Susi Schaffner (2002) steuerten weitere Goldmedaillen bei.
 
Viermal in die Medaillenränge über 100 Meter schwamm Dominik Bäuerle (1997). In Freistil, Schmetterling und Brust wurde er Zweiter, über Rücken Dritter. Zu Medaillen schwammen außerdem Ronja Krauß (Jahrgang 2001, 2. 50 m Freistil, 2. 50 m Rücken, 3. 50 m Schmetterling), Muriel König (2000, 2. 50 m Brust), Katharina Bopp (2000, 2. 50 m Schmetterling), Kira Würmlin (2001, 2. 50 m Schmetterling), Sarah Kurz (2002, 3. 50 m Schmetterling) und Elena Rabenstein (1998, 3. 100 m Schmetterling). Trotz guter Leistungen ohne Medaillen blieben Nils Bauer, Franziska Bäuerle, Jan Bolsinger, Marianna Bopp, Victoria Broer, Lucia Metzger, Frederik Rossmann, Alicia Schroll und Jana Skeledzija.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail