*
Menu
slideshow_top
Behnert-Gedächtnisschwimmen in Gaildorf
30.05.2011 17:51 (2446 x gelesen)

SC Delphin siegt in der Mannschaftswertung

 
Beim 6. Günter-Behnert-Gedächtnisschwimmen in Gaildorf ist das Aalener
 Schwimmteam nicht zu schlagen
Aalen (scd) - 16 Goldmedaillen, 16 silberne, 13 Bronzemedaillen, sechs Endlaufteilnahmen und der Sieg
in der Mannschaftswertung: Besser hätte die Bilanz der Schwimmer des SC Delphin Aalen nach dem
6. Günter-Behnert-Gedächtnisschwimmen in Gaildorf nicht ausfallen können.
Das Trainerteam Daniela und Alexander Jung war mehr als zufrieden, zumal Alexander Jung selbst zu
den Endlaufteilnehmern gehörte.
 
 
 
Zum Protokoll geht's hier
 


Dabei war die Konkurrenz bei diesem ersten Freibad-Wettkampf der Saison nicht ohne. 240 Schwimmer aus 23 Vereinen der Landesverbände Bayern, Sachsen und Württemberg waren am Start, darunter 24 Schwimmer des SC Delphin. In der Mannschaftswertung standen die Delphine schließlich ganz oben, wenn auch nur mit einem knappen Vorsprung von vier Punkten vor der 1. Dresdner Schwimmgemeinschaft. Der Riesenpokal für Aalen war verdient.
 
Krönung waren natürlich die Finallaufteilnahmen auf den 50-Meter-Sprintstrecken in den offenen Klassen. Neben den beiden Senioren Stephan Bender (Jahrgang 1965) im Freistil und Alexander Jung (1983) im Schmetterling dominierte die 14-jährige Zoe König die Frauenwertung. Von vier Endlaufstarts ließ sie einen ausfallen, den Freistil- und den Schmetterlingssprint gewann sie, über Brust wurde sie Zweite, und das auch noch mit Zeiten, die in Württemberg in ihrem Jahrgang in diesem Jahr noch niemand geschwommen ist.
 
Aber nicht nur als Einzelschwimmer, sondern auch als Staffelteam überzeugten die SCD-Schwimmer: die 4x50-Meter-Lagenstaffel der Mädchen des Jahrgang 2000 sicherte sich in der Besetzung Muriel König, Sophia Hake, Katja Mohr und Katharina Bopp den Sieg. Die 4x100-Meter-Lagenstaffel der Frauen schwamm als sehr junges Team in der Besetzung Freya Wenske, Elena Rabenstein, Zoe König und Alisha Riecker auf Platz zwei hinter Dresden und die Herren (Johannes Seibold, Matthias Oppold, Alexander Jung, Stephan Bender) gewannen - vor Dresden.
Wesentlich wichtiger als die vielen Medaillen waren dem Trainerteam aber, dass der Schwimmnachwuchs Trainingsziele perfekt umgesetzt, Bestzeiten geschwommen und weitere Pflichtzeiten für die am 16. Und 17. Juli in Aalen und Untertürkheim stattfindenden württembergischen Meisterschaften gemeistert hatte.
 
 
Die Medaillengewinner des SC Delphin
Weiblich
Marianna Bopp (Jahrgang 2002): 1. 50 m Freistil 43,34 sek.; 1. 50 m Rücken 52,95 sek.;
Alicia Schroll (2002): 3. 50 m Freistil 46,10 sek.; 3. 50 m Brust 56,96 sek.; 2. 50 m Rücken 53,12 sek.; 1. 50 m Schmetterling 56,80 sek.;
Johanna Gräupner (2002): 2. 50 m Schmetterling 1:00,75 min.
Ronja Krauß (2001): 3. 100 m Rücken 1:54,80 min.; 2. 50 m Schmetterling 49,91 sek.; 3. 100 m Freistil 1:43,36 min.;
Jana Skeldzija (2001): 1. 50 m Schmetterling 48,80 sek.; 3. 100 m Brust 1:56,46 min,
Katharina Bopp (2000): 3. 50 m Freistil 34,60 sek.;
Katja Mohr (2000): 2. 50 m Freistil 32,87 sek; 2. 50 m Rücken 41,73 sek.; 2. 50 m Schmetterling 38,63 sek.; 2. 200 m Lagen 3:14,13 min.; 3. 100 m Freistil 1:17,11 min.;
Sophia Hake (2000): 2. 50 m Brust 46,44 sek.; 3. 50 m Rücken 43,10 sek.; 2. 100 m Brust 1:41,60 min.
Freya Wenske (1998): 2. 100 m Rücken 1:21,91 min.; 3. 200 m Lagen 3:10,26 min.; 3. 100 m Freistil 1:11,76 min.
Elena Rabenstein (1998): 3. 100 m Brust 1:36,23 min.
Zoe König (1997): 1. 50 m Freistil 28,89 sek. (Endlauf Platz 1 28,82 sek.); 2. 50 m Brust 37,48 sek. (Endlauf Platz 2 37,92 sek.); 1. 50 m Schmetterling 31,36 sek. (Endlauf Platz 1 31,80 sek.); 1. 200 m Lagen 2:50,54 min.; 1. 100 m Freistil 1:06,54 min.
Alisha Ricker (1996): 3. 100 m Brust 1:35,17 min.
Männlich
Julian Weber (2002): 1. 50 m Freistil 44,51 sek.; 2. 50 m Brust 58,28 sek.; 1. 50 m Rücken 51,07 sek.
Maximilian Epple (2001): 1. 50 m Freistil 36,64 sek.; 1. 100 m Rücken 1:53,32 min.; 2. 50 m Rücken 49,59 sek.; 1. 50 m Schmetterling 52,34 sek.; 2. 100 m Freistil 1:32,13 min.
Florian Rabenstein (1999): 3. 100 m Brust 1:46,92 min.
Frederik Rossmann (1998): 2. 100 m Brust 1:41,60 min.
Matthias Oppold (1994): 1. 100 m Rücken 1:17,89 min.; 1. 100 m Brust 1:22,67 min.
Alexander Jung (1983): 2. 100 m Schmetterling 1:14,51 min.; 6. Endlauf 50 m Schmetterling 32,09 sek.
Stephan Bender (1965): 1. 50 m Freistil 27,48 sek. (Endlauf Platz 5 27,45 sek.).
 
  


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail