*
Menu
slideshow_top
DMS/J-Landesfinale in Mühlacker
22.11.2011 17:08 (2269 x gelesen)

SCD-Mädchen siegen im Landesfinale
 
Die D-Jugend-Schwimmerinnen aus Aalen sind das beste Team in Württemberg
 
Aalen (scd) - Dank einer fulminanten Leistungssteigerung haben die D-Jugend-Mädchen des Schwimmclubs Delphin Aalen in Mühlacker das Landesfinale des Staffelwettbewerbs DMS/J gewonnen. Der Teamgeist verlieh den sechs Mädchen der Jahrgänge 2001 und 2000 Flügel, sie wuchsen über sich hinaus.
 
 
 
Gewannen nach einer fulminanten Leistungssteigerung das Landesfinale in Mühlacker in der weiblichen D-Jugend (von links): Trainer Alexander Jung, Sophia Hake, Katharina Bopp, Katja Mohr, Kira Würmlin und Ronja Krauß. Vorne: Muriel König.


 
 
Als drittbestes Team aus den Bezirksvorkämpfen war das von Daniela und Alexander Jung trainierte Team nach Mühlacker gereist und hätte sich eigentlich mit einem Platz unter den besten drei Teams Württemberg begnügen können. Rund 20 Sekunden fehlten dem Sextett zum besten Team der Vorkämpfe.
 
 
 
Aber die 2000er Katja Mohr, Katharina Bopp, Sophia Hake, Muriel König und die 2001er Kira Würmlin und Ronja Krauß wollten mehr. Den Grundstein für den späteren Erfolg legte das Team schon in der 4x100-Meter-Freistilstaffel. Der Delphin-Nachwuchs legte in der Besetzung Mohr, König, Hake und Bopp los wie die Feuerwehr und gewann mit 14 Sekunden Vorsprung. Das Team setzte sich auf Platz eins und gab ihn bis zum Schluss nicht mehr ab.
 
Nun witterten die Mädchen Morgenluft. In der Bruststaffel (Besetzung: König, Krauß, Hake, Mohr) mussten sie sich zwar den starken Schwimmgemeinschaften Reutlingen/Tübingen, Filder-Neckar-Teck und Neckar-Enz beugen, blieben aber nach dem ersten Wettkampftag in Führung.
 
Bei der Rückenstaffel (Mohr, Hake, Bopp, König) ließen’s die Mädchen am zweiten Tag dann so richtig krachen und verbesserten sich gegenüber dem Vorkampf um 23 Sekunden. Der Vorsprung wuchs. Auch über 4x50-Meter-Schmetterling (Hake, Würmlin, Bopp, Mohr) stellte der SC Delphin das schnellste Team. In der Besetzung Muriel König, Sophia Hake, Katja Mohr und Katharina Bopp schwamm die Aalener Mannschaft in der Lagenstaffel den Vorsprung locker nach Hause und sicherte sich mit 21 Sekunden Vorsprung den Titel.
 
Nicht nur den Mädchen, auch Alexander Jung, der mittlerweile als Trainer mit B-Lizenz zum Kompetenzteam im Kader des Schwimmbezirks Ostwürttemberg gehört, war nach dem Erfolg die Freude ins Gesicht geschrieben: „Besonders freue ich mich, dass sich alle Mädchen im Vergleich zum Vorkampf enorm gesteigert haben und lauter Bestzeiten geschwommen sind. Sonst wäre eine Verbesserung um sage und schreibe 90 Sekunden bei einer Gesamtzeit von 25:54,52 Minuten auch gar nicht möglich gewesen.“


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail