*
Menu
slideshow_top
JMM-Landesfinale in Bad Cannstatt
10.02.2012 11:00 (1628 x gelesen)

Katja Mohr sammelt viele Punkte fürs Team

 
Beim Landesfinale der JMM schlägt sich das junge Team des SC Delphin Aalen wacker
 
AALEN (scd) – Die Schwimmerinnen des SC Delphin Aalen haben sich beim Landesfinale der Jugend-Mannschaftsmeisterschaften in Bad Cannstatt unter den zwölf besten Teams Württembergs der Jahrgänge 1999 und jünger wacker geschlagen. Obwohl im Team keine Schwimmerin älter als elf Jahre war, landete die Mannschaft von Trainer Alexander Jung auf dem achten Platz.
 
 
 
 Hier geht's zum Protokoll


Da der SC Delphin eines der jüngsten Teams stellte, war an einen Podestplatz natürlich nicht zu denken. Ziel war vielmehr, sich im starken Teilnehmerfeld zu beweisen, Bestzeiten zu schwimmen und Wettkampferfahrung zu sammeln. Das Ziel wurde durchweg erfüllt, die Mannschaft steigerte sich sogar gegenüber dem Vorkampf in Göppingen um über 400 Punkte und kam in Cannstatt auf 7158 Punkte. Wie knapp der Wettkampf war, zeigt, dass zwischen Platz sieben (SV Region Stuttgart) und Platz neun (Neckarsulm) nur 58 Punkte lagen.
 
Das gute Abschneiden war unter anderem ein Verdienst der Mädchen des Jahrgangs 2000. Katja Mohr zum Beispiel war fleißigste Punktesammlerin. Sie sorgte mit einem fulminanten Rennen über 50 Meter Freistil und einer Topzeit von 30,68 Sekunden in praktisch letzter Sekunde dafür, dass sich das Aalener Team im Endergebnis noch vor Neckarsulm schob. Mit dieser Zeit klettert sie in der württembergischen Bestenliste weit nach oben.
 
Ebenfalls auf den Punkt genau fit war Muriel König, auch sie aus dem starken Jahrgang 2000. Bei fünf Starts schwamm sie vier Bestzeiten, darunter ein schnelles Rennen über 50 Meter Rücken. Den beiden in nichts nach stand Sophia Hake (2000), die vor allem beim Brust-Sprint und über 100 Meter Lagen starke Leistungen zeigte. Ihr Können auf den Freistil- und Schmetterlingsstrecken bewies Katharina Bopp, ebenfalls eine 2000erin.
 
Den Gesamterfolg gewährleistete der jüngere Nachwuchs des SC Delphin. Kira Würmlin (2001) schwamm Bestzeit über 50 Meter Schmetterling (41,48 sek.), Ronja Marie Krauß (2001) meisterte erstmals die 200 Meter Lagen und sorgte über 100 Meter Brust für Punkte. Trainer Alexander Jung war zufrieden: „Der mannschaftlicher Erfolg wäre ohne die Verstärkung der jüngsten Schwimmerinnen nicht möglich gewesen.“
 
In den Staffeln über 4 x 50 Meter Lagen und 4 x 50 Meter Freistil kamen dann noch jüngere Schwimmerinnen zum Einsatz. Rebecca Eigenthaler, Jana Skeldzija, Marianna Bopp und Alicia Schroll fügten sich nahtlos ins Team ein und sorgten dafür, dass das Trainingskonzept und die Nachwuchsarbeit des SC Delphin Aalen Früchte tragen.
 
Aufgebot
SC Delphin Aalen: Katja Mohr, Sophia Hake, Muriel König, Katharina Bopp (alle Jahrgang 2000), Kira Würmlin, Ronja Marie Krauß, Jana Skeledzija (2001), Rebecca Eigenthaler, Marianna Bopp, Alicia Schroll (2002).
 
 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail