*
Menu
slideshow_top
grillen-2017-6.jpg grillen-2017-5.jpg grillen-2017-4.jpg grillen-2017-3.jpg grillen-2017-2.jpg grillen-2017-1.jpg bild9.jpg bild8.jpg bild5.jpg bild4.jpg bild3.jpg bild2.jpg bild1.jpg bild10.jpg
DMS/J in Ulm
15.10.2012 15:11 (1994 x gelesen)

Zwei Teams schaffen’s ins Landesfinale
 
 
Beim Bezirksentscheid der DMS/J in Ulm zeigen die Schwimmer des SC Delphin Aalen mannschaftliche Geschlossenheit
 
Aalen (scd) – Beim Bezirksentscheid des DMS/J, der deutschen Mannschaftsmeisterschaft der Jugendschwimmer, ist der SC Delphin Aalen mit fünf Teams angetreten. Zwei davon qualifizierten sich für das Landesfinale am 27. und 28. Oktober in Stuttgart-Bad Cannstatt, darunter etwas überraschend die jüngsten Delphine: die gemischte E-Jugend.
 
 
Die schnelle E-Jugend des SC Delphin Aalen mit Trainerin Daniela Jung.
 
Mit fünf Mannschaften reisten die Schwimmer des SC Delphin Aalen zum Bezirksvorkampf dieses Staffelwettbewerbs nach Ulm. Neben der E-Jugend (Jahrgänge 2003/2004), die beim so genannten Mannschaftswettbewerb antrat, waren bei den Mädchen zwei D-Jugendteams (2001/2002) des SCD und ein B-Jugendteam (1997/1998) vertreten. Bei den Jungs qualifizierten sich die Jahrgänge 1999 und 2000 für das DMS/J-Landesfinale der C-Jugend.
 
In wechselnder Besetzung meisterten die E-Jugendlichen das Programm, bestehend aus 4x50-Meter-Staffeln in den Lagen Brust, Rücken und Freistil und den 4x25-Meter-Beine- und Koordinationsstaffeln, souverän. Julian Adolf, Lilli Bauer, Lea Baumann, Alexander Donner, Nina Grimm, Jana Seibold und Jarmaine-Lea Wischnewski stellten zum Beispiel die schnellste Freistilstaffel dieser Altersklasse und wurden in der Gesamtwertung hinter Ulm und vor Schwäbisch Gmünd Zweiter. Mit der fünftbesten Zeit aller Vereine im Schwimmverband Württemberg treten sie in zwei Wochen in Cannstatt an.
 
Ebenfalls nach Cannstatt fährt die männliche C-Jugend des SC Delphin. Das Team um Topschwimmer Jonas Schebesta (Jahrgang 1999) mit Jannik Schebesta, Kevin Haag, Tobias Kurz, Robin Henne, Marcel Lappsien und Florian Rabenstein hatte je 4 x 100 Meter in den Lagen Freistil, Rücken, Brust und Schmetterling und eine Lagenstaffel zu absolvieren. Den Grundstein zum Erfolg legten jeweils die tollen Zeiten von Jonas Schebesta, der zum Beispiel über 100 Meter Freistil in 58,53 Sekunden eine Topzeit ins Wasser brachte. In der Brust- und in der Lagenstaffel waren die Aalener nicht zu schlagen. Beim Landesfinale in Cannstatt wird das Team trotzdem nur Außenseiterchancen haben, denn schon das Erreichen des Landesfinales ist ein riesen Erfolg für die Aalener Nchwuchsschwimmer.
 
In der weiblichen D-Jugend (2001/2002) stellte der SCD mit Sanja Adolf, Lena Egelhaaf, Rebecca Eigenthaler, Johanna Gräupner, Joanne Hofmann, Alisa Schäfauer, Viola und Marijana Zivicnjak in der zweiten und Ronja Krauß, Susi Schaffner, Sarah Kurz, Jana Skeledzija, Kira Würmlin und Alicia Schroll in der ersten Mannschaft gleich zwei schlagkräftige Teams. Die zweite Mannschaft rutschte nach einer Disqualifikation zwar aus der Wertung, aber die erste Garde schlug sich bei den 4x100-Meter-Staffeln Freistil, Brust, Rücken und Lagen und der 4x50-Meter-Schmetterlingstaffel prächtig, verpasste allerdings als Gesamtdritter den Einzug ins Landesfinale ebenso wie die B-Mädels (1997/1998) in der Besetzung Zoe und Prisca König, Tabea Eigenthaler, Elena Rabenstein, Freya Wenske und Nina Schneider.
 
Hier geht's zum Protokoll des Bezirksvorentscheids der DMS/J in Ulm
  

 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail