*
Menu
slideshow_top
1. SwimBase-Trophy in Untertürkheim
19.12.2012 19:59 (1733 x gelesen)

SCD sammelt Medaillen und Preisgeld
 
Aalen (scd) - Mit 23 Medaillen, 52 Bestzeiten, 24 Qualifikationen für die Endläufe und Preisgeld in Höhe von insgesamt 145 Euro sind die 19 Schwimmer des SC Delphin Aalen von der 1. SwimBase-Trophy der SV Region Stuttgart im Untertürkheimer Inselbad zurückgekehrt. Die mit 241 Schwimmern aus 20 Vereinen besetzte Trophy war ein gelungener Jahresabschluss für die Delphin-Mannschaft auf der 50-Meter-Bahn.
 
Eine überragende Vorstellung boten die jungen Schwimmer des SC Delphin Aalen bei der 1. SwimBase-Trophy der SV Region Stuttgart im Inselbad von Untertrükheim. So mancher Schwimmer konnte sich selbst ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk machen, denn der Wettkampf war für den SCD Aalen ein grandioser und glanzvoller Jahresabschluss: 23 Medaillen, über 52 Bestzeiten und 24 Qualifikationen für die Finalläufe, in denen 17 Preisgelder in Höhe von 145 Euro hinzukamen - so haben die Schwimmerinnen und Schwimmer das Jahr 2012 sehr erfolgreich beendet. Die ganze Mannschaft zeigte eine hervorragende Leistung zum Abschluss einer mehr als beeindruckenden Saison. Nicht nur einzelne Schwimmer, sondern die gesamte Mannschaft hinterließ aufgrund ihrer starken Leistungen einen sehr guten Eindruck. Man darf gespannt sein, was diese junge leistungshungrige Mannschaft in den nächsten Jahren noch erreichen wird.
 
 
Das erfolgreiche Schwimmteam des SC Delphin Aalen
mit den Trainern Alexander Jung (hinten links) und Daniela Jung (hinten rechts).
 


Jonas Schebesta (Jahrgang 1999) startete fünfmal und qualifizierte sich jedes Mal für die Jugend-Finalläufe. Nach guten Zeiten in den Vorläufen, in denen er viermal den ersten Platz im Jahrgang belegte, legte er zum Beispiel über seine Paradestrecke 50 Meter Rücken noch einen Zahn und schlug nach 32,65 Sekunden mit großem Vorsprung an. In allen Finalläufen der Jugend C (1999/2000) schlug er als Erster an. Im Finallauf über 50 Meter Brust hatte er sogar drei Sekunden Vorsprung (36,94 sek.), über 50 (26,83 sek.) und 100 Meter Freistil (1:01,87 min.) waren es fast zwei.

 

Auch Tobias Kurz (2000) schwamm dreimal in die Endläufe der C-Jugend, wurde über 50 Meter Brust hinter seinem Vereinskameraden Schebesta Zweiter (39,94 sek.), über 100 Meter Brust Dritter (1:30,08 min.). Frederik Rossmann (1998) schaffte es über 50 Meter ebenfalls ins Finale der Jugend B (1997/1998), wo er in 40,26 Sekunden als Dritter anschlug.
 
Julian Adolf (2003) schaffte es ebenfalls dreimal in die Endläufe der Jugend E (2003/2004). Über 100 Meter Freistil wurde er ebenso Zweiter (1:34,50 min.) wie über 50 Meter (36,65 sek.). Im Endlauf über 50 Meter Rücken musste er abmelden, da er altersbedingt nur fünfmal an den Start durfte. Lukas Seibold (2002) holte sich in der Jahrgangswertung die Silbermedaille über 50 Meter Brust (53,72 sek.). Nils Bauer (1997) schließlich vervollständigte das zufriedenstellende Ergebnis der Delphine mit Finalteilnahmen über 50 und 100 Meter Rücken der Jugend B.
 
Bei den Mädchen schwamm sich Katja Mohr (2000) gleich dreimal in die Jugend-Endläufe. Dort schwamm sie über die 50-Meter-Strecken Rücken (36,59 sek.), Schmetterling (34,07 sek.) und Freistil (30,27 sek.) jeweils Bestzeit und wurde in Rücken und Schmetterling Dritte. Katharina Bopp (2000) sicherte sich in der Jahrgangswertung vier Silbermedaillen, blieb im Endlauf der Jugend C in 29,60 Sekunden als Dritte erstmals unter 30 Sekunden und schwamm zum Abschluss über 400 Meter Freistil noch eine Bestzeit (7:15,29 min.)
 
Über dieselbe Strecke startete auch Jana Skeledzija, die in 6:46,04 Minuten in der Wertung des Jahrgangs 2001 gewann. Über 100 Meter Brust überraschte sie mit einer Endlaufqualifikation und wurde in 1:40,02 Minuten Dritte der Jugend D. Ronja Krauß, ebenfalls aus dem Jahrgang 2001, durfte bei beiden Starts auf den Rückenstrecken in die Endläufe. Über 100 Meter ergatterte sie sich Platz drei (1:31,00 min.). Jana Seibold (2003) wurde über 100 Meter Freistil (1:43,87 min.) Endlaufdritte der Jugend E.
 
Bestzeiten schwammen außerdem Florian Bopp (2004), Marianna Bopp (2002), Sanja Adolf (2001), Lilli Bauer (2004), Alisa Schäfauer (2002) und Sarah Kurz (2002).


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail