*
Menu
slideshow_top
Süddeutsche Meisterschaften in Dresden und Karlsruhe
08.06.2013 12:10 (1163 x gelesen)

SCD-Nachwuchs lässt in Dresden aufhorchen

Bei den süddeutschen Meisterschaften schwimmen die Aalener zweimal in die Top Ten

Aalen (scd) - Vor allem die jüngeren Schwimmer des SC Delphin Aalen haben bei den süddeutschen Jahrgangsmeisterschaften aufhorchen lassen. In Dresden schwammen Katharina Bopp (Jahrgang 2000) und Jonas Schebesta (1999) in die Top Ten. In Karlsruhe, wo die älteren Jahrgänge ihre Meisterschaften austrugen, sorgte Zoe König (1997) für zufriedenstellende Ergebnisse. In beiden Bädern traten insgesamt 1100 Schwimmer aus den Landesverbänden Sachsen, Thüringen, Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Bayern und Baden-Württemberg an.

Zoe König, Katharina Bopp und Jonas Schebesta (von links)

 

Katharina Bopp und Jonas Schebesta sicherten sich zudem die Startberechtigung für die deutschen Jahrgangsmeisterschaften am Wochenende in Berlin. Trainer Alexander Jung war mit dem Abschneiden seiner Schützlinge an beiden Wettkampforten zufrieden: „Ich bin stolz auf das, was die Schwimmer geleistet haben. Sich als Sportler bei den süddeutschen Meisterschaften im Mittelfeld oder sogar in den Top Ten zu platzieren, ist ein beachtlicher Erfolg.“

In Dresden setzten die beiden jüngeren Schwimmer des SC Delphin ihre kontinuierliche Entwicklung der vergangenen Wochen fort. Katharina Bopp ging im Jahrgang 2000 auf drei Freistilstrecken ins Wasser. Über 100 (8./1:03,32 min.) und 200 Meter (12./2:18,90 min.) schwamm sie besonders stark und qualifizierte sich für Berlin, obwohl das Feld in Dresden mit fast 50 Schwimmerinnen stark besetzt war. Über 400 Meter schwamm sie als 28. in 4:58,79 Minuten ebenfalls Bestzeit.

Jonas Schebesta (Jahrgang 1999) spielte in Dresden seine Stärken auf der 100-Meter-Freistil-Strecke aus. Erstmals blieb er auf der Langbahn mit 58,81 Sekunden unter 59 Sekunden und wurde Sechster. Er hat sich zudem noch über 50 Meter Freistil für die deutschen Meisterschaften qualifiziert und macht sich auf beiden Strecken Hoffnungen, dort ebenfalls in die Top Ten zu schwimmen. In den Bestenlisten des Schwimmverbands Württemberg hat der SCD-Nachwuchs einen gewaltigen Schritt nach oben gemacht.

Mit verhaltenen Erwartungen war Zoe König an zwei Wettkampftagen ins Fächerbad nach Karlsruhe gereist. Zwar konnte sie mit ihren Zeiten über 50 Meter (28,95 Sekunden) und 100 Meter Freistil (1:03,28 Minuten) nicht ganz zufrieden sein, wohl aber mit ihren Platzierungen, denn auch die Konkurrenz war nicht sehr viel schneller. Mit stabilen Leistungen kämpfte sie sich auf beiden Strecken ins Mittelfeld des über 30-köpfigen Starterfelds. Über die kurze Strecke wurde sie auf der 50-Meter-Bahn in Karlsruhe 20., über 100 Meter 18. und gehörte damit zu den schnellsten Schwimmerinnen aus Württemberg und kann zuversichtlich die württembergischen Meisterschaften in Angriff nehmen.

Ergebnisse

Katharina Bopp (Jahrgang 2000): 8. 100 m Freistil 1:03,32 min.; 12. 200 m Freistil 2:18,90 min.; 28. 400 m Freistil 4:58,79 min.

Jonas Schebesta (1999): 6. 100 m Freistil 58,81 sek.

Zoe König (1997): 18. 100 m Freistil 1:03,28 min.; 20. 50 m Freistil 28,95 sek.

 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail