*
Menu
slideshow_top
Württembergische Meisterschaften in Heidenheim und Bietigheim
18.07.2013 20:27 (2957 x gelesen)

Delphin sammeln Titel in Heidenheim und Bietigheim

Jonas Schebesta, Katharina Bopp und Zoe König beweisen ihre Können bei den Freistilsprints

 

Aalen (scd) - Mit 28 qualifizierten Schwimmern hat der Aalener Schwimmclub Delphin bei den württembergischen Meisterschaften nicht nur ein besonders großes, sondern auch ein besonders erfolgreiches Team gestellt. Je zwei Titel holten in Bietigheim (Jahrgang 199 und älter) und Heidenheim (Jahrgang 2000 und jünger) Jonas Schebesta und Katharina Bopp.

Die Erfolge der beiden kamen nicht ganz überraschend, hatten sie doch erst kürzlich bei den deutschen Meisterschaften mit vorderen Plätzen geglänzt. In Heidenheim gingen 21 Delphine an den Start, in Bietigheim waren es sieben beim Saisonhöhepunkt des Schwimmverbands Württemberg. Insgesamt gingen 14 Medaillen an die SCDler.

Katja Mohr, Sophia Hake und Katharina Bopp (hinten, von links) mit Muriel König



In Heidenheim sorgte vor allem Katharina Bopp (2000) für Aufsehen. Mit zahlreichen Bestzeiten und vorderen Platzierungen übertraf sie die Erwartungen ihres Trainers Alexander Jung bei weitem. Schon am ersten Wettkampftag sorgte sie mit Platz zwei beim 50-Meter-Freistilsprint in 28,75 Sekunden für ein erstes Ausrufungszeichen. Über 200 Meter ließ sie dann den ersten Titel folgen. In einem Wimpernschlagfinish setzte sie sich in 2:15,19 Minuten hauchdünn durch. Noch spannender war das Rennen am zweiten Tag über 100 Meter Freistil. Nach 1:01,92 Minuten schlug sie hier mit drei Hundertstelsekunden Vorsprung als Siegerin an. Am Ende eines langen Wettkampftags ging ihr zwar über 400 Meter Freistil (4:53,09 Minuten) etwas die Puste aus, aber als Dritte war sie mit dieser Zeit mehr als zufrieden.

Kira Würmlin

Brustspezialist Jannik Schebesta (2000) zeigte sowohl über 50 Meter (37,64 Sekunden), als auch über 200 Meter (3:03 84 Minuten), was er drauf hat. Zweimal bekam er Silber umgehängt. Über die 100-Meter-Strecke verpasste er nur knapp den Podestplatz. Für weitere Medaillen in Heidenheim sorgten Emely Preinesberger (2003), die als Zehnjährige die kräftezehrende 100-Meter-Schmetterling-Strecke in 1:46,24 Minuten absolvierte und mit Bronze belohnt wurde. Die jüngsten Schwimmerin des SC Delphin Aalen, Jasmin Schroll (2005), ließ sich mitreißen und freute sich über eine Bronzemedaille über 50 Meter Rücken und Platz vier über 50 Meter Freistil.

Jannik Schebesta

In der 4 x 100-Meter-Freistil-Staffel, dem Höhepunkt des Wettkampfs, ließen die vier schnellen 2000er-Mädchen des SC Delphin Aalen noch einmal aufhorchen. In der Besetzung Katja Mohr, Muriel König, Sophia Hake und Katharina Bopp ließ die Aalener Staffel so manchen Großverein hinter sich uns sicherte eine weitere Bronzemedaille.

Muriel König (rechts)

In die Top-Ten schwammen Mädchen Katja Mohr (7. 50 Meter Rücken) und Muriel König (9. 200 Meter Rücken), Alicia Schroll (2002) als 5. über 50 Meter Schmetterling, Florian Bopp (2004) als Siebter über 50 Meter Freistil, Alexander Donner (2003) als Neunter über 50 Meter Schmetterling und Maximilian Epple (2001) als Zehnter über 50 Meter Freistil. Julian Adolf (2003), Kira Würmlin (2001), Marianna Bopp (2002), Nina Grimm (2003), Sophia Hake (2000), Ronja Krauß, Susi Schaffner, Jana Skeledzija (alle 2002) und Jarmaine Wischnewski (2003) arbeiteten sich mit neuen Bestzeiten ins Mittelfeld vor.

Jasmin Schroll

Nach seiner Medaille bei den deutschen Meisterschaften hatte sich Jonas Schebesta (1999) in Bietigheim einiges vorgenommen. Zwei Meistertitel und zwei zweite Plätze unterstrichen seine aktuelle Topform. Auf seiner Paradestrecke, dem 50-Meter-Freistilsprint, düpierte er in 25,74 Sekunden die gesamte Konkurrenz und schlug mit einer Dreiviertelsekunde Vorsprung als Erster an. Mit dieser Zeit wäre der 14-Jährige auch in den älteren Jahrgangsklassen vorne mitgeschwommen. So überraschten seine 58,18 Sekunden über die doppelt so lange Strecke nicht – auch hier war ihm der Sieg sicher. Dass Schebesta auch Rücken schwimmen kann, bewies er mit Platz zwei über 50 und 100 Meter Rücken.

Katja Mohr

Zoe König (1997) trug mit zwei Medaillen zur guten Gesamtbilanz des SC Delphin bei. Auch sie hat ihre Stärken im Freistilsprint. Über 50 Meter wurde sie in 28,87 Sekunden zweite, über 100 Meter in 1:02,67 Dritte. Über 200 und 400 Meter und über 100 Meter Schmetterling schrammte sie knapp an Edelmetall vorbei.

Jonas Schebesta

Nils Bauer (1997) stellte mit Platz neu über 200 Meter Rücken seine aufsteigende Form unter Beweis. Melina Preinesberger (1999) überzeugte mit Platz sieben über 50 und 100 Meter Schmetterling. Matthias Oppold (1994), Frederik Rossmann (1998) und Elena Rabenstein (1998) schafften es mit guten Zeiten ins Mittelfeld.

Katharina Bopp

Das Trainerteam Daniela und Alexander Jung blickt jedenfalls auf eine erfolgreiche Saison zurück: „Die junge Mannschaft hat das Potenzial, auch in den kommenden Jahren weiter für Furore zu sorgen.“

Sophia Hake

Ergebnisse

Top-Ten-Platzierungen des SC Delphin Aalen

Jasmin Schroll (Jahrgang 2005): 4. 50 m Freistil 45,85 sek.; 3. 50 m Rücken 52,50 sek.; 6. 100 m Freistil 1:45,49 min.;

Florian Bopp (2004): 7. 50 m Freistil 39,46 sek.; 9. 50 m Rücken 48,33 sek.;

Emely Preinesberger (2003): 3. 100 m Schmetterling 1:46,24 min.; 8. 50 m Schmetterling 44,38 sek.

Alexander Donner (2003): 7. 50 m Schmetterling 51,01 sek.

Alicia Schroll (2002): 6. 50 m Schmetterling 40,64 sek.

Maximilian Epple (2001): 10. 50 m Freistil 32,69 sek.;

Katharina Bopp (2000): 2. 50 m Freistil 28,75 sek.; 1. 200 m Freistil 2:15,19 min.; 4. 50 m Rücken 35,17 sek.; 1. 100 m Freistil 1:01,92 min.

Katja Mohr (2000): 7. 50 m Rücken 36,42 sek.;

Muriel König (2000): 9. 200 m Rücken 2:58,30 min.

Jannik Schebesta (2000): 2. 50 m Brust 37,64 sek.; 2. 200 m Brust 3:03,84 min.; 4. 100 m Brust 1:25,00 min.

Jonas Schebesta (1999): 1. 50 m Freistil 25,74 sek.; 4. 50 m Brust 35,74 sek.; 2. 100 m Rücken 1:10,46 min.; 2. 50 m Rücken 31,48 sek.; 7. 50 m Schmetterling 30,92 sek.; 1. 100 m Freistil 58,18 sek.;

Melina Preinesberger (1999): 7. 100 m Schmetterling 1:17,11 min.; 7. 50 m Schmetterling 32,10 sek.

Zoe König (1997): 2. 50 m Freistil 28,87 sek.; 4. 100 m Schmetterling 1:10,38 min.; 4. 200 m Freistil 2:17,19 min.; 3. 100 m Freistil 1:02,67 min.; 5. 400 m Freistil 5:02,51 min.

Nils Bauer 81997): 9. 200 m Rücken 2:38,69 min.

Matthias Oppold (1994): 7. 50 m Brust 34,51 sek.;

Staffeln: 4 x 50 m Lagen weiblich: 6. SC Delphin Aalen (Marianna Bopp, Susi Schaffner, Alicia Schroll, Emely Preinesberger) 2:51,60 min. 4 x 100 m Lagen weiblich: 7. SC Delphin Aalen (Muriel König, Katja Mohr, Sophia Hake, Katharina Bopp) 5:33,38 min.; 4 x 50 m Freistil weiblich: 10. SC Delphin Aalen (Marianna Bopp, Jasmin Schroll, Emely Preinesberger, Alicia Schroll) 2:38,68 min.; 4 x 100 m Freistil weiblich: 3. SC Delphin Aalen (Katja Mohr, Muriel König, Sophie Hake, Katharina Bopp) 4:33,08 min.; 4 x 100 m Freistil männlich: 10. SC Delphin Aalen (Jannik Schebesta, Luca Aurichio, Thomas Haag, Maximilian Epple) 5:38,98 min.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail