*
Menu
slideshow_top
Schwimmen: Vogtland-Cup in Plauen im Erzgebirge
18.03.2014 20:15 (1668 x gelesen)

Fit aus dem Training heraus

Nach dem Kadertraining im Erzgebirge nehmen drei Schwimmer des SC Delphin Aalen am Vogtland-Cup in Plauen teil

AALEN (scd) - Drei Schwimmer des SC Delphin Aalen haben in den Faschingsferien eine Woche lang am Trainingslager des Stützpunktkaders Ostwürttemberg in Rabenberg im Erzgebirge teilgenommen. Auf der Rückreise testen die Kaderschwimmer beim Vogtland-Schwimmcup in Plauen ihre Form. Trotz der anstrengenden Einheiten zuvor schnitten die drei aus dem Training heraus hervorragend ab.

Katharina Bopp (Jahrgang 2000)



Betreut wurde das Kadertraining von den beiden Stützpunkttrainern Günther Ahlemann (SSV Ulm) und Olaf Schulze (VfL Waiblingen). Die beiden Trainer wollten zum Abschluss sehen, wie sich ihre Schützlinge auf der 50-Meter-Bahn in Plauen bewähren. Katharina Bopp (Jahrgang 2000) und die beiden 99er Jonas Schebesta und Melina Preinesberger nahmen am Vierkampf teil, um das Finale über 200 Meter Lagen zu erreichen – auf das sie dann allerdings verzichteten, um die Heimfahrt nicht zu verzögern.

Katharina Bopp präsentierte sich in bestechender Form und schwamm zum Beispiel über 50 Meter Freistil in 28,98 Sekunden Veranstaltungsrekord. Die Goldmedaille war ihr damit sicher. Über 50 Meter Schmetterling wurde sie in neuer Bestzeit von 32,56 Sekunden ebenso Vierte wie über 50 Meter Rücken. Auch über 50 Meter Brust steigerte sie sich enorm.

Melina Preinesberger (Jahrgang 1999)

Melina Preinesberger gewann auf den 50-Meter-Strecken dreimal Gold (Schmetterling 31,89 sek./Rücken 35,38 sek./Freistil 31,04 sek.) und einmal Bronze. Jonas Schebesta hatte seine Stärken auf der Freistil- und der Rückenstrecke und wurde hier jeweils Erster (Freistil 25,92 sek./Rücken 31,27 sek.), auf der Schmetterlingstrecke Zweiter (30,63 sek.) und über Brust Dritter (35,91 sek.).

Jonas Schebesta (Jahrgang 1999)

In der Kombinationswertung der vier 50-Meter-Starts kämpften sich Preinesberger und Schebesta jeweils auf Platz eins ihres Jahrgangs, Bopp wurde Vierte. Damit hätten alle drei die Finalläufe über 200 Meter Lagen erreicht, meldeten aber ab, da die Zeit zur Heimfahrt drängte. Im Stadtbad in Plauen gingen gut 360 Nachwuchsschwimmer der Jahrgänge 2006 bis 1997 aus 25 Vereinen, vorwiegend aus dem Raum rund ums Vogtland, an den Start. 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail