*
Menu
slideshow_top
Schwimmfest in Neustadt
01.04.2014 20:38 (1321 x gelesen)

Bei der Staffel dürfen alle ran

Mit 31 Medaillen im Gepäck kehren die Schwimmer des SC Delphin Aalen aus Neustadt zurück

Aalen (scd) - Mit einem Team 16 Schwimmern ist der Schwimmclub Delphin Aalen beim 1. Schwimmfest in Waiblingen-Neustadt an den Start gegangen. Neun Vereine traten mit 180 Teilnehmern der Jahrgänge 2001 bis 2006 bei diesem Premierenwettkampf auf der 25-Meter-Bahn an. Die Aalener schlugen sich prächtig und kehrten mit sieben Gold-, zwölf Silber- und ebensovielen Bronzemedaillen heim.



Sieben Mal kämpften sich die Aalener, die auch einige Wettkampfdebütanten im Team hatten, in die Finalläufe. Die beiden jüngsten Schwimmer des Teams der Trainer Doris, Daniela und Alexander Jung mussten allerdings für die Finalläufe abmelden, da sie sonst die Anzahl der erlaubten Starts überschritten hätten.

Eine der vielen hoffnungsvollen Wettkampfdebütanten war Jessica Haag (Jahrgang 2006), die vor allem im Freistil ihr Können unter Beweis stellte: Gold über 100 Meter, Bronze über 50 Meter. Den Finallauf über 100 Meter musste sie absagen, aber auf den 50-Meter-Strecken über Rücken und Brust wurde sie Vierte. Die ein Jahr ältere Jasmin Schroll schwamm zu vier Medaillen, darunter eine goldene über 50 Meter Rücken. Im Finale über 50 Meter Freistil steigerte sie sich nochmals und wurde Vierte. Das 100-Meter-Finale musste sie absagen.

Auch Lilli Bauer (2004) kam zu einer Goldmedaille, nämlich über 50 Meter Schmetterling. Jarmaine Wischnewski (2003) freute sich über einen zweiten Platz über 100 Meter Brust und einen dritten Platz auf der halb so langen Strecke. Über 50 Meter Freistil blieb sie erstmals unter 40 Sekunden. Alicia Schroll (2002) sammelte sogar drei Goldmedaillen (50 und 100 Meter Brust, 50 Meter Schmetterling). Die gleichaltrige Rebecca Eigenthaler steuerte einen dritten Platz über 100 Meter Rücken bei.

Drei Mädchen schickte der SCD im Jahrgang 2001 ins Rennen. Kira Würmlin war dabei am erfolgreichsten: Platz eins über 50 Meter Rücken, Platz zwei über 50 und Platz drei über 100 Meter Freistil. Im 50-Meter-Freistil-Finale schlug sie als Dritte an, über 100 Meter als Vierte. Ronja Krauss sicherte sich als Rückenspezialistin Silber über 50 und 100 Meter, schwamm aber auch gute Zeiten über 50 und 100 Meter Freistil. Jana Skeledzija ergatterte über 100 Meter Brust eine Bronzemedaille und schwamm vier weitere Mal in die Top-Ten.

Da wollten die Jungs natürlich nicht nachstehen: Neuzugang Luis Bäuerle (Jahrgang 2005) schwamm über 50 und 100 Meter Brust und Freistil Bestzeiten und erreichte über 100 Meter Freistil sogar das Finale, in dem er sich ebenso Bronze sicherte wie über 100 Meter Brust. Julian Adolf (2003) wurde bei vier Starts jeweils mit Silber und über 50 Meter Freistil mit einem Endlaufstart belohnt. Lucas Seibold (2002) ergatterte über 50 Meter Rücken den zweiten Platz, Thomas Haag (2001) steigerte sich auf allen Strecken und wurde mit einem kompletten Medaillensatz belohnt.

Ohne Medaillen, aber mit teilweise tollen Steigerungen, beendeten Hanna Bäuerle, Jana Seibold (beide Jahrgang 2003), Alisa Schäfauer (2002) den Wettkampf. Höhepunkt war die 9x50-Meter-Freistilstaffel, bei der vier Mädchen, vier Jungs und der Trainer an den Start gingen. Hier glänzte das Team des Schwimmclubs Delphin Aalen als Vierter.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail