*
Menu
slideshow_top
Gelungener Start in die neue Saison 2014/2015
16.10.2014 14:35 (1280 x gelesen)

Gelungener Start in die neue Saison 2014/2015

Württembergischen und Ostwürttembergischen Meisterschaften langen Strecken in Schwäbisch Gmünd

AALEN (scd) Mit einem Auftakt nach Maß sprangen 29 Aalener Delphine bei den Württembergischen und Ostwürttembergischen Meisterschaften über die langen Strecken auf der Kurzbahn im Schwäbisch Gmünder Hallenbad ins Wasser.
Nach der Sommerpause ohne Training stand in den vergangenen Wochen die Grundlagenausdauer im Focus der Trainingseinheiten. Zwar kamen die Meisterschaften aus Sicht des Trainerteams etwas zu bald nach den Sommerferien, dennoch zeigte sich, dass die Delphine auf dem besten Weg sind, nahtlos an die Erfolge der Vorjahre auch in dieser Saison anzuknüpfen.


Der SC Delphin Nachwuchs wagt sich auf die langen Strecken



Das Trainerteam hatte beschlossen an den Meisterschaften mit Schwimmern aus allen Leistungsgruppen teilzunehmen, wobei die Jagd nach Medaillen nicht unbedingt im Vordergrund statt. So konnten sich viele jüngere Schwimmer/innen erstmals auf den für sie ungewohnten langen Strecken bewähren.  Mit 8 Titeln, 4 Silber—6 Bronzemedaillen auf Württ. -und Ostwürtt. Ebene waren alle sehr zufrieden.

Dass Katharina Bopp in den Sommerferien nichts verlernt hat und die letzten Trainingswochen bereits sehr gut angeschlagen haben zeigte sich bereits bei den ersten Starts der Kraulspezialistin. Sie trat über alle Freistilstrecken von 400 m/800m und 1500 m an und konnte sich souverän bei drei Starts 7 Titel und 10 Medaillen erkämpfen.  Erklärung hierfür ist die Wertung, denn neben der Wertung der Württembergischen Meisterschaften in der Jahrgangswertung und offenen Klasse werden gleichzeitig die Ostwürttembergischen Meisterschaften jahrgangsweise und offen gewertet. Ebenfalls über 800m Freistil traten die gleichaltrigen Schwimmerinnen Muriel König und Katja Mohr an. Dabei konnten beide ihre Bestzeiten erheblich steigern und sich über Plätze unter den Top Ten freuen. Katja Mohr sprang kurze Zeit später über die 400 m Lagen ins Wasser, wo sie sich bravöros schlug.

Ein ähnliches Pensum absolvierte Brustspezialist Tobias Kurz, welcher über die 1500 m Freistil und 400 m Lagen mit den ungeliebten Strecken schwer zu kämpfen hatte. Im Gegensatz hierzu fühlt sich Matthias Oppold und Nils Bauer gerade über diese kräftezehrenden Strecken wohl und beide konnten mit neuen persönlichen Bestzeiten überzeugen.Nils Bauer sicherte sich über 400 m Freistil Platz 3 in der Jahrgangswertung Ostwürttemberg. Angesichts der offenen Wertung reichte es für Matthias Oppold nicht, sich auf die vorderen Plätze zu schwimmen.

Auch der Nachwuchs des SC Delphin Aalen konnte mit Medaillen auf Württembergischer- und Ostwürttembergischer Ebene auf der 400 m Freistilstrecke  überzeugen.Florian Bopp und Thomas Haag schwammen über 400 m Freistil zu einer Bronzemedaille in der Württembergischen Wertung, Florian Bopp erreichte Platz 1. und Thomas Haag Platz 2 in OW. Linus Baader erschwamm sich den 2. Platz in der Bezirkswertung genauso wie Marianna Bopp. Bei Alicia Schroll und Elena Rabenstein reichte es jeweils zu Platz 3.

Desweiteren nahmen Bauer Lilli, Bäurle Hanna, Eigenthaler Rebecca, Grimm, Nina Grimm, Kurz Sarah, Overbeeke Maike, Schäfauer Alicia, Wischneweski Jarmaine, Jana Skledezija, Seibold Jana und Seibold Lucas, Auricchio Luca, Haag Kevin, Schroll Jasmin sowie Baader Aurel teil, konnten aber  bei der Vergabe der Medallienränge trotz persönlicher Bestzeiten nicht eingreifen.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail