*
Menu
slideshow_top
grillen-2017-6.jpg grillen-2017-5.jpg grillen-2017-4.jpg grillen-2017-3.jpg grillen-2017-2.jpg grillen-2017-1.jpg bild9.jpg bild8.jpg bild5.jpg bild4.jpg bild3.jpg bild2.jpg bild1.jpg bild10.jpg
Carl-Hermann-Gaiser Gedächtnisschwimmen
13.10.2017 00:16 (115 x gelesen)

Carl-Hermann-Gaiser Gedächtnisschwimmen

Schnelles Wasser, gute Stimmung und ein Pflichtprogramm für Schwimmer/innen aus der Region ist zweifelsohne das traditionelle Carl-Hermann-Gaiser Gedächtnisschwimmest in den Göppinger Barbarossa-Thermen. Wegen geplanten Umbaumaßnahmen fand das Schwimmfest bereits zu Saisonbeginn Ende September statt.

Ein Highlight für viele Nachwuchssportler ist sicherlich die Verlosung einer exklusiven Trainingsstunde bei Olympiateilnehmerin Vanessa Grimberg, welche Ehrengast in Göppingen war.

Das Trainerteam des SC Delphin Aalen schickte 22 Athleten ins schnelle Wasser von Göppingen. Der Erfolg kann sich sehen lassen, 31 Gold-, 11 Silber- und 7 Bronzemedaillen sowie den frenetisch bejubelten Staffelgewinn in der 8x50m Freistilstaffel nahmen die Aalener mit nach Hause.



Unter den Aalener Akteuren waren 4 wahre Goldhamster. Florian Bopp, Katja Mohr sowie das Geschwisterpaar Alicia und Jasmin Schroll konnten bei jeweils 4 Starts, 4 mal die Konkurrenz hinter sich lassen und Gold gewinnen.

Eine enorme Leistungssteigerung war der Grundstein für den Erfolg des Schwimmtalents Florian Bopp. Er blieb erstmalig über 50m Freistil mit 0:29,61 unter der 30 Sekundenmarke und auch seine 50m Schmetterling 0:34,04 unterstrichen seine derzeitige Form.

Katja Mohr lieferte über 50m Schmetterling 0:30,83, 50m Rücken 0:32,37 und 50m Freistil 0:28,40 eine starke Performance ab und blieb nur hauchdünn über  ihren Bestzeiten.

Dass sie eine absolute Allrounderin ist, zeigte Alicia Schroll durch ihre Erfolge in den vier Stilarten unterschiedlichster Streckenlänge. Besonders stark sind dabei die Erfolge in 100m Rücken 1:14,39, 100m Schmetterling 1:11,82 sowie über 100m Freistil 1:05,57 einzuordnen. Auch die zwei Jahre jüngere Schwester Jasmin Schroll wusste zu überzeugen.   Mit satten Bestzeiten über 50m Schmetterling 0:36,61, 50m Brust 0:40,76 und 200m Freistil 02:40,50 gehört Jasmin zu den großen Talenten in ihrem Jahrgang.

Ebenfalls viermal Edelmetall fischten Julia Funk, Pauline Heineke und Marianna Bopp aus dem Wasser. Der erste Platz über 50m und 200m Freistil sowie Platz 2 über 100m  Freistil und Platz 3 über 100m Rücken waren die Bilanz von Marianna Bopp

Julia Funk freute sich besonders über eine Bestzeit von über 9 Sekunden in 200m Brust und Platz 2. Ganz oben stand sie über 100m Brust und erhielt über 50m Brust und Freistil jeweils die Bronzemedaille. 

Das Küken des SCD Pauline Heineke schwamm persönliche Bestzeiten bei ihren vier Starts und wurde über 50m und 100m Brust mit Platz 1 und 50m und 100m Freistil Platz 3 belohnt.

Je drei Medaillen mit nach Hause nahmen Nils Bauer, Florian Knoblauch, Alisa Schäfauer, Verena Schlipf und Lucas Seibold.

Sowohl Florian Knoblauch als auch Lucas Seibold gewannen dreimal die Goldmedaille. Lucas steigerte sich enorm und ließ vor allem über 200m Freistil in 02:14,94 und 200m Rücken in 02:33,98 mit enormen Leistungssteigerungen aufhorchen.

Auch Florian Knoblauch wusste zu überzeugen und schwamm über 100m Schmetterling in 01:05,37 ein starkes Rennen.

Nils Bauer gewann eine Gold- und zwei Silbermedaillen, blieb allerdings aufgrund von Trainingsrückstand über seinen Erwartungen.

Mit Bestzeiten in die Medaillenränge schwammen Alisa Schäfauer und Verena Schlipf. Alisa wurde Erste über 50m Schmetterling und holte Bronze und Silber über 100m und 200m Freistil.

Verena zeigte ihr Können mit Platz 1 über 50m Rücken und Platz 2 über 50 und 100m Brust.

Hanna Bäurle, Simon Thaler und Jarmaine-Lea Wischnewski gewannen je zwei Medaillen.

Simon Thaler wurde Erster über 50m Rücken und Zweiter über 50m Freistil.

Brustschwimmerin Jarmaine stieg als Erste über 50m Brust und Zweite über 100m Brust aus dem Wasser. Hanna Bäurle holte sich über 100m Rücken die Silbermedaille und über 100m Schmetterling die Bronzemedaille.

Über je eine Medaille freute sich Lilli Bauer 200m Freistil Platz 3, Lukas Thaler 50m Rücken Platz 3, Eric Liemann 50m Rücken Platz 2, Sophia Hake 50m Rücken 2. Platz  und Jasmin Wolber, die über 50m Rücken die Goldmedaille erschwamm.

Das Team wurde durch Jana Seibold ergänzt, die trotz guter Leistung knapp am Podest vorbeischwamm. 

Der packende Abschluss bildete die 8x50m Freistilstaffel.  Jeder ging nochmals an seine Leistungsreserven und so konnte gemeinsam ein Staffelerfolg nach Aalen geholt werden


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail