*
Menu
slideshow_top
grillen-2017-6.jpg grillen-2017-5.jpg grillen-2017-4.jpg grillen-2017-3.jpg grillen-2017-2.jpg grillen-2017-1.jpg bild9.jpg bild8.jpg bild5.jpg bild4.jpg bild3.jpg bild2.jpg bild1.jpg bild10.jpg
Bericht DMSJ in Gerlingen
22.12.2017 22:04 (116 x gelesen)

DMSJ in Gerlingen

Ein Mädchenteam des SC Delphin Aalen ist beim Württembergischen Finale des Deutschem Mannschaftswettbewerb in der B-Jugend in Gerlingen geschwommen.

Dabei hatten die 5 Mädels nicht nur mit der Konkurrenz , sondern auch mit krankheitsbedingten Ausfällen zu kämpfen. Eines stand für die Akteure fest „ wir werden auf jeden Fall schwimmen, uns der Herausforderung stellenund gemeinsam das Unternehmen DMSJ angehen“. Dementsprechend motiviert wuchsen die fünf verbliebenen Mädchen des Jahrgangs 2002 und 2003 über sich hinaus und schwammen in wechselnder Besetzung Bestzeit um Bestzeit.

Bei diesem Staffelwettbewerb hatten die Mannschaften sämtlicher Vereine aus Württemberg fünf Staffeln über je 4x 100m Brust, Freistil, Rücken, Schmetterling und Lagen zu absolvieren.



Den Auftakt bildete die 4x100m Freistilstaffel in der Besetzung Alicia Schroll (01:05,01), Marianna Bopp (01:07,95), Jarmaine-Lea Wischnewski (01:12,69) und Alisa Schäfauer (01:07,19) die sich gleich zu Beginn des Wettkampfes durch schnelle Zeiten in Szene setzen konnten.

Für die 4x100m Bruststaffel sprang Brustschwimmerin Julia Funk erstmals für die Staffel ins Wasser. Zusammen mit den Allrounderinnen Alisa Schäfauer, Jarmaine-Lea Wischnewski und Alica Schrollwar auch die zweite Teildisziplin rasch beendet.

In der 4x100m Schmetterlingsstaffel musstenalle Mädels ihre Kräfte mobilisieren. Nicht umsonst gelten die harten 100m Schmetterling als Indikator für ein gutes Abschneiden einer Mannschaft. Diesen Kraftakt bewältigten die 4 Schwimmerinnen mit Bravour und  Ersatzschwimmerin über diese Disziplin Marianna Bopp konnte nach Ausfall der vorgesehenen Schwimmerin auf dieser Strecke überzeugen. Abermals am Start Alicia Schroll, Jarmaine-Lea Wischnewski und Alisa Schäfauer,die ihre Zuverlässigkeit zeigten und die 100m Schmetterling sehr gut bewältigten.

So waren die anschließenden 4x100m Rücken mit Alicia, Alisa, Julia und Marianna fast schon ein Leichtes und auch die Gesamtzeit konnte sich angesichts der starken Konkurrenz aus Sindelfingen und Backnang sehen lassen.

Schon sehr erschöpft zeigten die Mädels in der abschließenden 4x100m Lagen nochmals Kampfgeist und holten alles aus sich heraus. In der Besetzung Alica Schroll in Rücken, Jarmaine-Lea Wischnewski in Brust, Alisa Schäfauer in Schmetterling und Marianna Bopp in Freistil sprang die Mannschaft ein letztes Mal ins Wettkampfbecken. Der abschließende Platz4 in der Gesamtwertung stimmte die Mannschaft, das Trainerteam und die mitgereisten Fans mehr als positiv.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail