*
Menu
slideshow_top
grillen-2017-6.jpg grillen-2017-5.jpg grillen-2017-4.jpg grillen-2017-3.jpg grillen-2017-2.jpg grillen-2017-1.jpg bild9.jpg bild8.jpg bild5.jpg bild4.jpg bild3.jpg bild2.jpg bild1.jpg bild10.jpg
Jahreshauptversammlung
08.05.2009 00:46 (2467 x gelesen)

2008 war sportlich und vereinspolitisch erfolgreich
 
AALEN (scd) – Der Aalener Schwimmclub Delphin wird die Idee, eine Startgemeinschaft der Aalener Schwimmvereine zu bilden, weiter mit Nachdruck verfolgen. Das haben die Technische Leiterin Marieluise Henne und der stellvertretende Vorsitzende Daniel Egetenmeyer bei der Hauptversammlung im DJK-Heim erklärt.
 


In Vertretung des Vorsitzenden Dr. Klaus Spranz blickte Egetenmeyer auf ein „sportlich und vereinspolitisch erfolgreiches Jahr“ zurück. Unter anderem vier Deutsche Titel und drei Vizemeisterschaften seien ein Beleg dafür, dass das „Trainingskonzept Hand und Fuß hat“. 22 Sportler durfte der Verein zur Sportlerehrung der Stadt Aalen schicken. Mit einer Schweigeminute gedachten die Mitglieder ihrem erst kürzlich verstorbenen Kassier Rolf Henne, der viele Jahre als Vorsitzender die Geschicke des Vereins geführt hatte.
 
Auf die Statistik ging Marieluise Henne näher ein. Obwohl die Verweildauer der Mitglieder im Verein ­– wie in anderen Sportvereinen auch – immer kürzer wird, so kann der SC Delphin mit über 360 Mitgliedern doch auf das drittbeste drittbeste Ergebnis seit Bestehen des Vereins zurückblicken. Dass der Verein auch finanziell auf einer soliden Basis steht, dafür haben auch einige Veranstaltungen gesorgt. Verbandsweit genießt der SC Delphin, auch dank seiner zahlreichen ehrenamtlichen Helfer, einen guten Ruf als Ausrichter, den er im vergangenen Jahr bei den württembergischen Meisterschaften im Aalener Hirschbachbad einmal mehr unter Beweis gestellt hat.
 
Erste große Vorhaben im aktuellen Jahr sind ein Trainingslager vor Pfingsten in Italien und die Teilnahme am Deutschen Turnfest in Frankfurt kurz darauf.  Seit September 2008 hat Carina Bollongino das Amt der Cheftrainerin übernommen und sich zur Zufriedenheit aller Schwimmer und Eltern gut eingearbeitet.
 
Breiten Raum bei der Aussprache nahm die seit langem angestrebte Bildung einer Startgemeinschaft mit den Schwimmvereinen der Region ein. Erste Gespräche habe es bereits im vergangenen Sommer gegeben. Seit acht Wochen trainieren die Leistungsschwimmer der beiden Aalener Vereine gemeinsam. Aber, so war sich der Vorstand des SCD einig, es warte noch viel Arbeit. Marieluise Henne aber ist sich sicher, dass nur eine Startgemeinschaft den talentierten Schwimmern in der Region eine sportliche Perspektive bieten kann.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail