*
Menu
slideshow_top
Moderner Fünfkampf: Zoe König siegte in Monaco
26.09.2009 22:41 (4402 x gelesen)

Moderner Fünfkampf
Zoe König siegte in Monaco
Aalen/Neresheim (scd) – 15 Sportler aus dem Raum Aalen haben am Larvotto-Strand in Monaco an den 11. Weltmeisterschaften im Biathle teilgenommen. Die Gruppe kehrte mit zwei Titeln heim. Gerhard Emmenecker (MTV Aalen) siegte bei den Herren 40+, Zoe König (SC Delphin) gewann die Konkurrenz der Jugend D.


Während bei Gerhard Emmenecker der WM-Titel vor allem die fast logische Fortsetzung seiner Erfolgsserie in dieser noch jungen und in Deutschland wenig bekannten Sportart war – der 47-Jährige Triathlet wurde 2008 in Salford Quays in England Europameister und im Mai Deutscher Meister in Kösingen – kam der Titel für die zwölfjährige Schwimmerin Zoe König doch etwas überraschend. Allerdings mussten beide richtig kämpfen, um am Ende mit der Deutschland-Fahne über der Schulter ganz oben auf dem Treppchen zu stehen.
 
Biathle, nicht zu verwechseln mit Biathlon dem durchaus ähnlichen Duathlon, gehört zum Modernen Fünfkampf und verbindet die beiden Disziplinen Laufen und Schwimmen auf Mittelstrecken. Zunächst wird gelaufen – je nach Altersklasse zwischen 500 und 1500 Meter, dann werden in der Wechselzone die Laufschuhe abgestreift, bevor es ins Mittelmeer zum Schwimmen (zwischen 50 und 200 Meter) geht. Zum Schluss folgt eine weitere Laufstrecke. Mit ihren beiden Goldmedaillen haben die Aalener dazu beigetragen, dass das 55-köpfige Team Deutschland in Monte Carlo auf Platz vier der Nationenwertung hinter Großbritannien, Südafrika und Italien landete. In Großbritannien und Südafrika ist Biathle als Einstieg in den Modernen Fünfkampf sehr populär und sogar Schulsport.
 
Emmenecker, als guter Läufer bekannt, spielte vor allem auf der zweiten Laufstrecke seine Stärken aus. Zwar war er in Monaco etwas langsamer als noch bei der deutschen Meisterschaft. Als er nach 1000 Metern Lauf, 100 Meter im Wasser und einem weiteren Kilometer in den Laufschuhen nach 8:41 Minuten durchs Ziel lief, betrug sein Vorsprung auf seinen spanischen Verfolger sechs, auf den Drittplatzierten Südafrikaner sogar zehn Sekunden. Emmenecker: „Ich war nach dem Rennen total erleichtert. Es gibt nur einen wichtigen Wettkampf im Jahr, da muss alles passen, vom Start bis zum Schuhwechsel.“
 
Zoe König (vorn) beim Zieleinlauf in Monaco.
Unter anderem da hatte Zoe König ihre besten Momente. Nach der ersten Laufstrecke (500 Meter) lag sie noch auf Platz fünf, machte dann als passionierte Schwimmerin im Wasser (50 Meter) drei Plätze gut. In der Wechselzone war sie fixer als ihre südafrikanische Konkurrentin Marlies Ross und ging plötzlich führend in den Schlusslauf. Zwar wurde sie dort von Ross noch einmal abgefangen, hatte im Schlussspurt aber das bessere Ende für sich. „Zuerst dachte ich, Silber ist ja super, aber dann habe ich kurz vor dem Zielband gemerkt, dass ich doch noch die Kraft hatte, um zu Gold zu laufen.“ Trotz Freiwasser verbesserte sie ihre Zeit von der DM um vier Sekunden auf 4:36 Minuten.
 
Schwerer taten sich die weiteren Aalener Teilnehmer, da sie meist die Jüngsten in ihren Altersklassen waren. Als weitere Schwimmspezialistin schaffte es Zoes Schwester Muriel König, ebenfalls amtierende Deutsche Meisterin, in der jüngsten Altersklasse der Jugend E als Achte noch in die Top Ten. Wacker schlug sich zudem Sarah Kurz vom SC Delphin Aalen, die als Siebenjährige im Wettbewerb der Zehnjährigen (Jugend E) gut mithielt.
Die Teilnehmer aus Aalen und Hüttlingen bie der Biathle-WM am Larvotto-Strand in Monaco.
 
Alle Platzierungen der Teilnehmer aus Aalen und Neresheim:
Masters A 40+ (1000 Meter Laufen/100 m Schwimmen/1000 m Laufen): 1. Gerhard Emmenecker (MTV Aalen) 8:41 Minuten. 20. Wolfgang Rupp (Kösingen) 12:31 min.
Juniorinnen (1500/200/1500): 12. Romina Erhardt (LSG Aalen) 18:47 min.
A-Jugend (1500/200/1500): 15. Martin Erhardt (TSV Hüttlingen) 15:32 min.
B-Jugend (1000/200/1000): 29. Fabian Rupp 13:56 min., 30. Felix Stickel 14:00 min., 31. Markus Wengert 14:11 min. (alle Kösingen).
C-Jugend (500/100/500): 13. Leyla Emmenecker (MTV Aalen) 5:40 min.
D-Jugend (500/50/500): 1. Zoe König 4:36 min.; 16. Prisca König 5:25 min.; 18. Elena Rabenstein 5:39 min.
E-Jugend (500/50/500), weiblich: 8. Muriel König 5:27 min.; 11. Sarah Kurz 6:45 min.; männlich: 11. Florian Rabenstein 5:43 min.; 15. Tobias Kurz (alle SC Delphin Aalen) 5:53 min.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail